Modellprojekt „Back to dance“

Zusammen mit euch wollen wir endlich wieder tanzen! Mit dem Modellprojekt erproben wir die Möglichkeiten von sicheren Open-Air-Tanzveranstaltungen.
210612 200x628 Veranstaltungsbanner Facebook Variante1

Danke, dass ihr dabei wart!

Was wir machen

Zusammen mit euch wollen wir endlich wieder tanzen! Mit unserem Modellprojekt „Back to dance“ schaffen wir an vier Tagen vier verschiedene Settings, in denen Tanzen unter unterschiedlichen Bedingungen wieder möglich ist.

Ziel ist es, mithilfe wissenschaftlicher Analyse des Veranstaltungsmanagements und der Untersuchung sozialwissenschaftlicher Faktoren der Besucher:innenerfahrung neue organisatorische, kommunikative und soziale Anforderungen an die zukünftige Planung von Open-Air-Kulturveranstaltungen zu identifizieren.

Was wir untersuchen

  • Welchen Einfluss haben (nicht-)vorhandene Maßnahmen auf das Verhalten und die Wahrnehmung der Veranstaltungsteilnehmer:innen?
  • Wie funktionieren organisatorische Prozesse unter Pandemiebedingungen? Welche neuen Herausforderungen ergeben sich für das Veranstaltungsmanagement?
  • Gibt es Auswirkungen auf das Infektionsgeschehen und wie funktioniert die Kontaktnachverfolgung?
Ein gemeinsames Projekt von
Projektpartner

FAQ

Muss ich eine Maske tragen und Abstand halten?
Auf dem Open-Air-Gelände muss kein Abstand gehalten werden. Eine Maske muss lediglich am ersten Termin am 18. Juni getragen werden. Grund dafür ist, dass der Einfluss von unterschiedlichen Maßnahmen getestet wird. Im Toilettenbereich sowie bei Ein- und Ausgang gelten jedoch an allen Terminen Maskenpflicht und Abstandsregelung. Eine medizinische Maske muss daher auf jeden Fall mitgebracht werden.

Wo kann ich mich testen lassen?
Für den Test kommen alle offiziellen Teststellen (Testzentren, Apotheken, Arztpraxen u. a.) infrage, welche einen Nachweis über das Ergebnis zur Verfügung stellen. Ein Selbsttest ist nicht ausreichend. Außerdem darf das Testergebnis nicht älter als 12 Stunden sein.

Was passiert, wenn mein Test positiv ist?
Wenn das Ergebnis eures Tests positiv ausfällt, folgt bitte den Hinweisen der offiziellen Teststellen. Mit einem positiven Ergebnis darf die Anreise zur Veranstaltung nicht angetreten werden, der Einlass wird nicht gewährt.

Ich bin doppelt geimpft oder genesen. Brauche ich trotzdem einen Test?
Nein. In diesem Fall ist am Eingang ein offizieller Nachweis über die vollständige Impfung oder Genesung zu erbringen.

Wieso gibt es eine Nachtestung?

Um herausfinden zu können, ob es Infektionen auf dem Festivalgelände gegeben hat, müssen alle Besucher:innen fünf Tage nach der Veranstaltung erneut einen Test machen und diesen einsenden. Dies ist wichtig, um nachvollziehen zu können, wie viele Menschen sich eventuell trotz aller Vorsichtsmaßnahmen bei der Veranstaltung angesteckt haben.

Wer kann teilnehmen?

Alle Besucher:innen müssen mindestens 18 Jahre alt sein und benötigen einen tagesaktuellen (nicht älter als 12 Stunden) zertifizierten Antigen-Schnelltest, alternativ einen Nachweis über vollständige Impfung oder Genesung.

Gibt es auf dem Gelände Essen und Getränke?
Ja, es gibt an allen vier Tagen Essen und Getränke auf dem Gelände. Alkohol wird an allen Terminen, außer dem 2. Juli, ausgeschenkt. Grund dafür ist, dass die Erforschung des Einflusses von Alkohol Teil des Experiments ist. Getränke und Essen sind käuflich zu erwerben.

Ich habe kein Smartphone. Kann ich trotzdem teilnehmen?
Wir bitten darum ein Smartphone mitzubringen, es gibt Vorort keine Möglichkeit der analogen Kontaktdatenaufnahme. Am 2. Juli arbeiten wir mit der Luca App. Diese muss vor der Veranstaltung auf dem Smartphone installiert werden. Am 3. und 4. Juli arbeiten wir mit der browserbasierten Anwendung recover. Hierfür ist kein vorheriger Download und keine Erstellung eines Nutzerkontos notwendig.

Sind meine Daten sicher?
Alle Umfragedaten werden nicht mit den personenbezogenen Ticketdaten in Verbindung gebracht. Alle personenbezogenen Daten werden von uns nach der Auswertung gelöscht.

Wieso ist ein Modellprojekt überhaupt notwendig?
Mit dem Modellprojekt wollen wir zum einen zeigen, dass eine Tanzveranstaltung unter freiem Himmel sicher möglich ist. Zum anderen interessieren uns die Faktoren, die unter Pandemiebedingungen das Veranstalten und das Verhalten der Besucher:innen beeinflussen. Mit der sozialwissenschaftlichen Untersuchung, die mit dem Modellprojekt verbunden ist, wollen wir herausfinden, wie sich das Empfinden und das Verhalten von Besucher:innen auf Tanzveranstaltungen durch die Corona-Pandemie verändert hat.

Kann ich auch an mehreren Terminen teilnehmen?
Die Veranstaltung kann an mehreren Terminen besucht werden.

Gibt es eine Abendkasse?
Eine Abendkasse vor Ort gibt es nicht. Tickets können aber bis zuletzt online erworben werden.



Wir danken den Förderern und Unterstützern des Modellprojekts

Foerderer 2